Home / Kennzahlen / Dividende

Dividende

Eine Dividende ist auf eine Aktie entfallender Anteil an der Gewinnausschüttung einer Aktiengesellschaft(AG). Die Höhe der Dividende wird von dem Vorstand zusammen mit dem Aufsichtsrat nach Abschluss eines Geschäftsjahres vorgeschlagen und auf der Hauptversammlung beschlossen. 5 Werktage nach der Hauptversammlung wird dann die Dividende an die Aktionäre, die Aktien des Unternehmens in ihrem Depot besitzen, ausbezahlt.

Erfolgsorientierte Dividende
Die Dividende wird von den meisten Aktiengesellschaften an den Erfolg oder Misserfolg des letzten Geschäftsjahres geknüpft. Konnte der Jahresüberschuss gesteigert werden, wird in den meisten Fällen auch die Dividende angehoben.
Dagegen werden Dividenden bei rückläufigen Gewinnen in Krisenzeiten auch gekürzt. Ein fester Anspruch auf Auszahlung und Erhalt von Dividende besteht bei den meisten Aktiengesellschaften nicht.

Auszahlung der Dividende

Die Art und Weise der Ausschüttung von Dividenden ist von Land zu Land unterschiedlich. In Deutschland schütten die Aktiengesellschaften ihre Dividenden meistens einmal im Jahr, nach der Hauptversammlung aus.
In anderen Ländern werden Dividenden auch halbjährlich, sowie quartalsweise (Quartalsdividenden) ausgeschüttet. Eine quartalsweise Auszahlung der Dividende ist vor allem bei großen amerikanischen Aktiengesellschaften wie Coca-Cola und McDonalds üblich.

Was ist ein Dividendenabschlag?

Unter der Bezeichnung Dividendenabschlag ist die Reduzierung des Aktienkurses um den Wert der ausgezahlten Dividenden am Tag der Dividendenzahlung zu verstehen.

Warum erfolgt ein Dividendenabschlag?
Das Unternehmen schüttet Barmittel als Dividende an die Aktionäre aus. Geld verlässt das Unternehmen und steht diesem nicht mehr zur Verfügung. Das Unternehmen ist durch die Zahlung der Dividende weniger wert, genau den Betrag der ausgeschütteten Dividende.

Steuerliche Behandlung von Dividenden

Privatpersonen in Deutschland müssen Dividenden als Einkünfte aus Kapitalvermögen mit der Abgeltungsteuer versteuern. Der persönliche Freibetrag kann für erhaltene Dividenden geltend gemacht werden.

Weiterführende Informationen für Anleger

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Ebenfalls lesenswert

Umsatzrentabilität

Die Umsatzrentabilität (oft auch als Umsatzrendite bezeichnet) errechnet sich durch das Verhältnis von Gewinn zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.