Home / Kennzahlen / Eigenkapital

Eigenkapital

Eigenkapital ist Kapital, das im weitesten Sinne des Wortes dem Inhaber oder den Gesellschaftern eines Unternehmens gehört. Bei börsennotierten Unternehmen/Aktiengesellschaften ist dagegen das bilanzielle Eigenkapitel gemeint, das nach der folgenden allgemeinen Formel berechnet werden kann:

Berechnung Eigenkapital

Eigenkapital = Vermögen – Schulden + Einlagen + einbehaltene Gewinne – Entnahmen – eingetretene Verluste

Das Eigenkapital dient neben einer Haftungs- und Garantiefunktion vor allem für die Finanzierung von Vermögensgegenständen und die Produktion. Je besser das Unternehmen mit Eigenkapital ausgestattet ist, desto besser ist seine Finanzkraft und desto besser kann es schwierige wirtschaftliche Zeiten überstehen.
Das Eigenkapital und die weiterführenden Berechnungen Eigenkapitalquote und Eigenkapitalrendite sind wichtige fundamentale Kennzahlen für die Analyse von börsennotierten Unternehmen.

Bitte den Artikel "Eigenkapital" bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Ebenfalls lesenswert

Umsatzrendite

Die Umsatzrendite, oder auch als Umsatzrentabilität bezeichnet, stellt den Umsatz bezogen auf den Gewinn des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.