Home / Kennzahlen (page 2)

Kennzahlen

Für eine erfolgreiche Fundamentaldatenanalyse sind verschiedene Kennzahlen zur Bewertung der Unternehmen zwingend notwendig. Dabei fokussiert sich jeder Anleger und Analyst auf andere Daten und Kennzahlen. Die folgenden Haupt-Kennzahlen lassen sich schnell und einfach aus den Jahresabschlüssen, Bilanzen, Quartalsberichten und Geschäftsberichten der jeweiligen Unternehmen berechnen und geben einen Einblick in die Wirtschafts- und Finanzkraft des Unternehmens.

Buchwert

Der Buchwert ist der in der Bilanz ausgewiesene Wert von Vermögensgegenständen des Anlagevermögens, Sach- und Finanzanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände, sowie Verbindlichkeiten des Unternehmens. Diese substanzorientierte und fundamentale Kennzahl ist für viele Anleger und Analysten für eine fachgerechte Beurteilung des Unternehmens. Sie fließt direkt in die Berechnung des Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) ein. …

komplett lesen »

Dividendenrendite

Unter der Kennzahl Dividendenrendite ist die aktuelle oder erwartete Rendite der Dividende bezogen auf den aktuellen Aktienkurs zu sehen. Berechnung Dividendenrendite Dividendenrendite = Dividende / Aktienkurs Die Ausgabe der Dividendenrendite erfolgt dabei in %. Beispielberechnung der Dividendenrendite Ein Unternehmen schüttet für das letzte Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 3,50EURO …

komplett lesen »

Dividende

Eine Dividende ist auf eine Aktie entfallender Anteil an der Gewinnausschüttung einer Aktiengesellschaft(AG). Die Höhe der Dividende wird von dem Vorstand zusammen mit dem Aufsichtsrat nach Abschluss eines Geschäftsjahres vorgeschlagen und auf der Hauptversammlung beschlossen. 5 Werktage nach der Hauptversammlung wird dann die Dividende an die Aktionäre, die Aktien des …

komplett lesen »

Eigenkapitalrentabilität

Die wichtige fundamentale Kennzahl Eigenkapitalrentabilität steht für das Verhältnis von dem Gewinn(Jahresüberschuss) eines Unternehmens zu dem Eigenkapital. Die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität erfolgt nach der folgenden, einfachen Formel: Eigenkapitalrentabilität = Jahresüberschuss / Eigenkapital oder Eigenkapitalrentabilität = Jahresüberschuss x 100/Eigenkapital Die Ausgabe der Eigenkapitalrentabilität erfolgt dabei in %. Interpretation der Eigenkapitalrentabilität Die …

komplett lesen »

Eigenkapitalquote

Die Eigenkapitalquote ist eine fundamentale und betriebswirtschaftliche Kennzahl, die das Verhältnis von dem Eigenkapital zum Gesamtkapital(entspricht der Bilanzsumme des Unternehmens) aufzeigt. Viele Analysten legen großen Wert auf eine angemessene Eigenkapitalquote bei den börsennotierten Unternehmen. Sofern die berechnete Eigenkapitalquote die Zahl von 33% nicht unterschreitet, ist das Unternehmen solide finanziert. Denn …

komplett lesen »

Eigenkapital

Eigenkapital ist Kapital, das im weitesten Sinne des Wortes dem Inhaber oder den Gesellschaftern eines Unternehmens gehört. Bei börsennotierten Unternehmen/Aktiengesellschaften ist dagegen das bilanzielle Eigenkapitel gemeint, das nach der folgenden allgemeinen Formel berechnet werden kann: Berechnung Eigenkapital Eigenkapital = Vermögen – Schulden + Einlagen + einbehaltene Gewinne – Entnahmen – …

komplett lesen »

Price-Earning to Growth Ratio (PEG)

Das Price-Earning to Growth Ratio, zu dt. Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis, ist eine fundamentale Kennzahl, die das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) in Relation zu dem Gewinnwachstum setzt. Somit kann das PEG sowohl für das zukünftige Gewinnwachstum, als auch für das Gewinnwachstum der letzten Geschäftsjahre berechnet werden. Formel zur Berechnung: PEG = Kurs-Gewinn-Verhältnis(KGV) / prozentuales Gewinnwachstum …

komplett lesen »

Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung, oder auch als Börsenkapitalisierung oder Börsenwert bezeichnet, gibt den Marktwert eines an der Börse notierten Unternehmens an. Dieser berechnet sich aus der Anzahl der im Umlauf frei verfügbaren Aktien, multipliziert mit dem aktuellen Aktienkurs. In die Berechnung der Marktkapitalisierung fließen Aktien die das Unternehmen selbst hält, nicht mit …

komplett lesen »

Kurs-CashFlow-Verhältnis (KCV)

Auf Basis des CashFlow je Aktie lässt sich das Kurs-CashFlow-Verhältnis ermitteln. Die Berechnung erfolgt aus dem aktuellen Aktienkurs, geteilt durch den CashFlow je Aktie. Die KCV-Kennzahl funktioniert ähnlich dem KGV oder KBV. Je niedriger das Kurs-CashFlow-Verhältnis ist, desto fairer ist das Unternehmen, basierend auf dem aktuellen Aktienkurs, bewertet. Kurs-CashFlow-Verhältnis (KCV) …

komplett lesen »

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Das Kurs Gewinn Verhältnis (KGV) (auf Englisch Price-Earnings-Ratio (PER) oder P/E Ratio) ist eine sehr beliebte Kennzahl zur Beurteilung von Aktien, bzw. deren Bewertung. Es berechnet sich aus dem aktuellen Aktienkurs und dem erzielten oder prognostizierten Gewinn pro Aktie. Das KGV zeigt die aktuelle Bewertung des Unternehmens an der Börse …

komplett lesen »