Home / Kennzahlen / Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Das Kurs Gewinn Verhältnis (KGV) (auf Englisch Price-Earnings-Ratio (PER) oder P/E Ratio) ist eine sehr beliebte Kennzahl zur Beurteilung von Aktien, bzw. deren Bewertung. Es berechnet sich aus dem aktuellen Aktienkurs und dem erzielten oder prognostizierten Gewinn pro Aktie.
Das KGV zeigt die aktuelle Bewertung des Unternehmens an der Börse auf. Daraus lässt (mit Einschränkungen) sich eine Über-, Unter- oder faire Bewertung ablesen. Da sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis immer auf zukünftig zu erwartende Gewinne bezieht, ist es keine 100% zuverlässige Kennzahl zur fundamentalen Bewertung des Unternehmens.

Beispiel-Berechnung KGV

Der Aktienkurs eines Unternehmens liegt bei 2,50 Euro. Der Gewinn pro Aktie des letzten Geschäftsjahres lag bei 0,11 Euro. Somit lässt sich das KGV für diese Aktie wie folgt berechnen:

KGV = Aktienkurs / Gewinn pro Aktie

KGV = 2,50 / 0,11
KGV = 22,7.

Das Unternehmen wird mit dem 22,7-fachen des Gewinnes pro Aktie an der Börse bewertet.

KGV auf zukünftige Gewinne

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis wird eher sehr selten auf abgeschlossene Geschäftsjahre berechnet, sondern auf aktuelle und kommende Geschäftsperioden. Somit stellt das KGV eine erwartetet Berechnungsgröße dar. Wir der erwartete Gewinn pro Aktie nicht erzielt, ist das berechnete KGV bedeutungslos.
Aus diesem Grund verwenden viele Börsianer für die Berechnung des KGV einen Durchschnittswert von erwarteten Gewinnen pro Aktie von mehreren Analysten, sowie der Vorschau des Unternehmens.

Entstehung des Kurs-Gewinn-Verhältnis

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis sollte einen Vergleich von börsennotierten Aktien einer Branche und eine Sektors möglich machen. Durch die Berechnung wie oft der Gewinn pro Aktie in dem aktuellen Aktienkurs enthalten ist, lässt eine Aussage zur Bewertung des Unternehmens zu. Ist es höher oder niedriger an der Börse bewertet als andere Unternehmen der Branche (z.B. ein Vergleich von Automobilewerten wie BMW, Daimler und Volkswagen).

3 verschiedene KGV-Varianten

Es klingt auf den ersten Blick ein wenig verwirrend, tatsächlich existieren 3 verschiedene KGV-Varianten. Es kann zwischen dem historischen KGV, dem relativen KGV und dem prognostizierten KGV unterschieden werden.

  • Das historische KGV definiert das Verhältnis des Aktienkurses zum Gewinn in der Vergangenheit.
  • Das relative KGV definiert das KGV im Verhältnis zu einer Branche, einem direkten Wettbewerber oder einem Gesamtmarkt.
  • Das prognostizierte KGV wird aus dem historischen und dem relativen KGV abgeleitet.

In der Praxis wird überwiegend das relative KGV verwendet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Ebenfalls lesenswert

Umsatzrentabilität

Die Umsatzrentabilität (oft auch als Umsatzrendite bezeichnet) errechnet sich durch das Verhältnis von Gewinn zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.