Home / Lexikon / Notwendige Gewinne um Verluste auszugleichen

Notwendige Gewinne um Verluste auszugleichen

Die erste Börsenregel vieler Anleger lautet „Vermeide Verluste!“. Dies ist in der Theorie sehr einfach, in der Praxis oft schwerer umzusetzen. Anleger müssen bei Aktien mit STOP-LOSS-Kursen arbeiten, bei Fonds und ETFs ist dies jedoch nicht möglich. Hier müssen Anleger auf das richtige Timing setzen, auf eine einzelne oder eine Kombination von Anlagestrategien.

Wenn einmal ein Verlust realisiert wurde, durch den Verkauf einer Anlage mit Verluste dann muss die nächste Investition eine höheren Ertrag bringen um wieder auf plus/minus Null zu kommen. Dazu folgende Tabelle:

Verlustnotwendiger Gewinn
5%5,3%
10%11,1%
15%17,6%
20%25%
25%33,3%
30%42,9%
40%66,7%
50%100%
60%150%
70%233,3%
80%400%
90%900%
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Ebenfalls lesenswert

Blue Chips

Die Bezeichnung Blue Chip stammt aus den USA und steht für Aktiengesellschaften mit einem sehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.