Geschäftsergebnisse

Scout24 AG mit anhaltendem Umsatz- und Ertragswachstum im ersten Halbjahr 2017

  • Konzernumsatz wächst um 8,1% auf 233,4 Millionen Euro
  • EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit bei 52,6%
  • Wettbewerbsvorsprung bei Besucherzahlen und Anzeigenbestand weiter gesteigert
  • Prognose für das Jahr 2017 bekräftigt
Kennzahl 1. Halbjahr 2017 (in tsd.€) Veränderung
Umsatzerlöse 233.421,00 +8,1%
Konzernüberschuss 54.900 +86,2,2%
Unverwässertes/verwässertes Ergebnis je Aktie 0,51 +82,1%
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 67.600 -16,0%
Finanzmittelfonds am Ende der Periode 62.668 +11,2%
Bilanzsumme 2.133.598,00 +0,1%
Fremdkapital 1.118.994,00 -1,9%
Eigenkapital 1.014.604,00 +2,4%
Mitarbeiter 1.148 -1,9%

Berlin / München, 9. August 2017 – Die Scout24 AG („Scout24” oder „die Gruppe”), der führende Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat ihre Umsatz- und Ertragskraft im ersten Halbjahr 2017 weiter gesteigert und dabei die eigenen Erwartungen voll erfüllt. Der Vorstand bekräftigt daher nochmals die Prognose für das Gesamtjahr 2017.

Gemäß dem Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2017 um 8,1%

auf 233,4 Millionen Euro. Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich überproportional um 12,3% auf 122,8 Millionen Euro. Daraus resultierte eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 52,6%. Die Cash Contribution stieg weiter um 13,8% gegenüber der Vergleichsperiode und belegt das Potenzial der Gruppe, hohe Cashflows zu generieren. Erstmalig nach dem Börsengang und ein Jahr schneller als erwartet hat die Scout24 AG im Juni 2017 mit einer Dividende in Höhe von 0,30 Euro pro Stammaktie ihre Aktionäre am großen finanziellen Erfolg der Gruppe beteiligt.

„Mit den vorgelegten Halbjahreszahlen haben wir erneut unsere Fähigkeit zur hohen Ertragskraft und Cashflow-Generierung unter Beweis gestellt. Besonders die dynamische Entwicklung bei AutoScout24 zeigt, dass wir gute Fortschritte in der Realisierung unserer Wachstumspotenziale machen. Wir sind auch über die Entwicklung bei ImmobilienScout24 sehr glücklich. Die Anzahl der Kernmakler blieb trotz aktueller Marktbedingungen stabil. Das gute Ergebnis zusammen mit den kontinuierlichen Optimierungsmaßnahmen bereiten den Weg für das zweite Halbjahr vor, wo wir mit einer stärkeren Entwicklung rechnen. Wir sehen weitere signifikante Chancen, sowohl im Immobilien- als auch im Automobilbereich, die wir erschließen können. Das untermauert unsere Wachstumsgeschichte zusätzlich“, sagt Greg Ellis, Vorstandsvorsitzender der Scout24 AG.

Geschäftsentwicklung Konzern
Wesentliche Wachstumstreiber im ersten Halbjahr 2017 waren eine steigende Kundenanzahl sowie eine kontinuierliche Penetration von Sichtbarkeitsprodukten bei AutoScout24, eine verbesserte Zielgruppenansprache („programmatic advertising“) der Werbeangebote und das verbesserte Angebot von Dienstleistungen entlang des Immobilienverkaufs- bzw. Vermietungsprozesses, beides unter dem Dach des gruppenübergreifenden Bereiches Scout24 Media.

Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit des ersten Halbjahres 2017 stieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 um 12,3% von 109,4 Millionen Euro auf 122,8 Millionen Euro. Dies entspricht einer um 1,9 Prozentpunkte verbesserten Marge von 52,6% (H1 2016: 50,7%), was eine starke Entwicklung im zweiten Quartal reflektiert.

Das EBITDA des Konzerns im ersten Halbjahr 2017 nahm gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 um 12,4 Millionen Euro auf 112,1 Millionen Euro zu. Das auf die Aktionäre der Muttergesellschaft entfallende Konzernergebnis für den Berichtszeitraum betrug 54,9 Millionen Euro (H1 2016: 29,7 Millionen Euro). Dies entspricht einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von 0,51 Euro (H1 2016: 0,28 Euro).

Die Cash Contribution stieg im ersten Halbjahr 2017 um 13,8 Millionen Euro bzw. im zweiten Quartal 2017 um 8,6 Millionen Euro gegenüber dem jeweiligen Vergleichszeitraum 2016. Die Cash Conversion Rate, bezogen auf das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, lag im ersten Halbjahr 2017 stabil bei 92%.

Ausblick
Die im Rahmen der Prognose für das Geschäftsjahr 2017 formulierten Erwartungen, wie im Geschäftsbericht 2016 veröffentlicht, wurden damit im ersten Halbjahr 2017 voll erfüllt. Der Ausblick für den Online-Werbemarkt in Deutschland und Europa bleibt weiterhin positiv, da private Nutzer und Kunden immer stärker auf digitale Kommunikation setzen. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass diese Dynamik auch im zweiten Halbjahr 2017 anhält und erwartet, dass die Konzernumsätze für das Geschäftsjahr 2017 im hohen einstelligen Prozentbereich wachsen werden.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht einschließlich Konzernzwischenabschluss, weiteren Segmentinformationen und Details zum Ausblick ist unter www.scout24.com/Finanzberichte verfügbar.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

About the author

Scout24 AG

Über Scout24
Mit unseren führenden digitalen Marktplätzen ImmobilienScout24 und AutoScout24 in Deutschland und Europa inspirieren wir die Menschen zu ihren besten Entscheidungen, wenn es darum geht, ein Zuhause oder ein Auto zu finden. Mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten am Erfolg unserer Produkte und Dienstleistungen. Wir stellen unsere Nutzer in den Mittelpunkt und schaffen ein vernetztes Angebot für Wohnen und Mobilität. Die Scout24 AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und wird an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) gehandelt.

Kommentar verfassen