Strategien

Turnaround-Strategie

Die Aktie einer börsennotierten Gesellschaft ist abgestürzt, viele Anleger werfen ihre Papiere auf den Markt. Nur schnell verkaufen! Der Kur fällt weiter, er scheint kein halten zu kennen. Zusätzlich gibt es nur schlechte Nachrichten von Unternehmensseite, wie Umsatz- und Gewinnwarnung, erhöhte Kosten, Einmalbelastungen, mangelhafte Produktionsauslastung, etc. Die Anleger machen einen großen Bogen um die Aktie. Doch Halt, bei verschiedenen Anlegern gelangt die Aktie gerade jetzt erst auf die Watchlist für eine kommende potentielle Anlage.

Turnaround-Aktien finden

Anleger die auf Turnaround-Aktien spekulieren, suchen sich ausgebombte und in ins bodenlose geprügelte Aktien für eine Kapitalanlage. Dabei gehen sie nicht wild, sondern nach fest definierten Kriterien vor. Denn nicht jede abgestürzte Aktie wird sich mit einem fulminanten Kursaufschwung wieder erholen.

Kriterien für Turnaround-Aktien

  1. Charttechnische Analyse: Charttechniker achten auf das Durchstoßen eines Abwärtstrends der Aktie. Ist dieser gebrochen, generiert die Aktie für sie ein Kaufsignal.
  2. Kaufempfehlungen von Analysten: Analysten beobachten die Aktie weiterhin und geben in ihren Analysen Kauf-, Verkauf- oder Halteempfehlungen ab. Kaufempfehlungen nach einem großen Kurssturz sind ein gutes Zeichen für einen kommenden Turnaround.
  3. Fundamentalanalyse: Stimmen bei dem Unternehmen die fundamentalen Daten? Eine solide Eigenkapitalquote, positiver CashFlow, keine Überschuldung und Kostenkontrolle sind positiv zu bewerten. Eine negative Eigenkapitalquote zeigt größere Probleme des Unternehmens auf und ist kein Hinweis auf einen Turnaround.
  4. Einmaliges, lösbares Problem: Hat ein einmaliges und lösbares Problem zu dem massiven Kurssturz der Aktie geführt, das umgehend konsequent von der Unternehmensführung angegangen wird, dann ist dies ein positives Zeichen für einen kommenden Turnaround.
  5. Branchenanalyse: Befindet sich das Unternehmen in einer schrumpfenden oder wachsenden Branche? Wurden gar Branchentrends komplett verschlafen und müssen mit hohem Kapitaleinsatz aufgeholt werden? Antworten auf diesen Fragen geben Branchenvergleiche und auch ein Blick in Statistikportale.
  6. TOP-Management: Ist das aktuelle Management in der Lage die Probleme zu lösen, Vertrauen zurückzugewinnen und das Unternehmen wieder in die Erfolgsspur zu führen?
  7. Marke: Besitzt das Unternehmen eine wertvolle Marke und kann sich so auf einen hohen Bekanntheitsgrad stützen?

Zeit und Geduld
Eine Turnaround-Spekulation auf die Aktie eines Unternehmens kann sich über Monate und sogar Jahre hinziehen, bis der Aktienkurs wieder alte Höhen erreicht hat. Wer die Geduld aufbringen kann und sich einen soliden Turnaround-Kandidaten ausgesucht hat, der kann einige Prozente mit Turnaround-Aktien verdienen.
Vor dem Kauf einer potentiellen Turnaround-Aktie sollten immer eine ausführliche Analyse, sowie ein Abwägen von positiven und negativen Faktoren sein. Nur so lassen sich kommende turbulente Zeiten entspannt überstehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

About the author

AktienLAB

Kommentar verfassen